Carcassonne - inoffizielle Erweiterung das Bistum

 


Quelle: Eigenentwicklung by Lemmy77

Juni, 2013Posted by Lemmy77

Eine Diözese, auch Bistum genannt, ist ein in der Regel territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk. Die Bezeichnung Diözese leitet sich von der Untergliederung des Römischen Reiches in Diözesen her.

.

Extra Spielmaterial:

  • 2 Kirchen aus Holz

Vorbereitung:
Die 2 Kirchen werden vor dem Spiel neben dem Spielplan zur Verfügung gelegt. Die Erweiterung kann nur mit den beiden Kathedralenkarten aus der ersten Erweiterung gespielt werden.
Anmerkung:
Die Bistumserweiterung kann sowohl mit der inoffiziellen Erweiterungen Einfluss der Kirche, dem Stift als auch mit den Klerikern und Leibeigenen gespielt werden!

Wertung eines Klosters:
Wird im Verlauf des Spiels eine Kathedrale mit abschließen einer Stadt gewertet so wird die Kirche aus Holz auf die Karte mit der Kathedrale gesetzt. Wird nun im Umkreis von jeweils 3 Karten (dies Gebiet wird Bistum genannt)  um die Kirche aus Holz ein Kloster fertiggestellt erhält das Kloster die doppelten Punkte (statt 9 --> 18 Punkte). Die Holzkirche wandert auf die Karte des fertiggestellten Klosters weiter. Wird nun wiederum hier im Einfluss des Bistums ein weiteres Kloster fertiggestellt wird dieser Prozess bis Spielende fortgeführt.


Schlusswertung:           
Befinden sich am Ende des Spiels noch unfertige Klöster in der Einflussfähre des Bistums, so werden ebenfalls die Klöster entsprechend der Regel doppelt gezählt.

 

Hier das Erklärvideo

HTML Comment Box is loading comments...