Carcassonne - inoffizielle Erweiterung Haus Valois

 

 


Quelle: THE HOUSE OF VALOIS - A Carcassonne Central expansion by Patrik Wikström/p>

Juni, 2013Posted by Lemmy77

Zwischen 1328 und 1589 wurde Frankreich von der Adelsfamilie Valois regiert, die von Charles von Valois, dem vierten Sohn König Philipps III. abstammt. Der erste der Nachkömmlinge war dessen Enkel Philipp VI., gefolgt von seinem Sohn Johann II. 'der Gute' und wiederum dessen Sohn Charles V. mit dem Beinamen 'der Weise'. Die Menschen rund um Carcassonne jubeln, wenn sie diese bei sich beherbergen dürfen.

Extra Spielmaterial:

  • 2 goldene Figuren, die Johann II. und Charles V. darstellen

Einen Valois einsetzen:
Wird eine Karte mit einem Wappen ausgespielt und von dem Spieler an eine Stadt angelegt, in der er mindestens gleichberechtigt mit einem anderen Spieler herrscht, darf er, anstelle 'eine Holzfigur zu bewegen' eine noch unbenutzte Valois-Figur im Stadtteil der Karte platzieren.
Das Wappen kann sowohl ein blau-weißes, als auch ein rot-gelbes einer Erweiterung sein.
„Holzfiguren“ meint hier Knecht, Mönch, Dieb oder Farmer, Baumeister, Schwein, Bürgermeister, Wagen oder Scheune, Fee oder Turmbestandteil.
Ein Valois kann nicht von einem Drachen entfernt, von einem Turm gefangengenommen oder in die Stadt Carcassonne eingesetzt werden.
Die Fee schützt den Valois davor, in eine andere Stadt verbracht zu werden; wird eine abgeschlossene Stadt mit einem Valois in ihr und einer Fee neben ihm gewertet, so erhält der Spieler mit der Mehrheit in der Stadt die üblichen 3 Punkte zusätzlich.
Spielt man mit der Erweiterung Mittelalterexpansion so gilt: ein Valois kann nicht von Galgen entfernt oder im Lagerinhaftiert werden. Er zählt als Adliger auch nicht bei der Mehrheitsbestimmung des Ritterturniers.
Falls beide Valois schon eingesetzt wurden, darf der Spieler mit einem aktuellen Anrecht auf eine Einsetzung eines schon platzierten Valois auf die gerade ausgespielte Karte verschieben, wenn die betreffenden beiden Städte durch einen Weg miteinander verbunden sind.
Wertung:
Eine abgeschlossene Stadt mit einem Valois bedeutet für den Spieler mit der Mehrheit in dieser Stadt 5 Extrapunkte. Befinden sich sogar beide Valois in dieser Stadt so erhöht sich die Punktzahl um 15 Punkte.
Beim Spielen mit der Erweiterung Mittelalterexpansion gilt:
Findet in der gewerteten Stadt ein Ritterturnier statt, so ergibt jeder Valois je 5 Extrapunkte für den Turniersieger. Ansonsten erfolgt die o.g. Punktevergabe.
Nach der Wertung werden die Figuren wieder am Spielfeldrand deponiert und sind beim nächsten Zug einer Wappenkarte verfügbar.

 

In Kürze erscheint hier ein ausführliches Erklärvideo.

HTML Comment Box is loading comments...